IRLANDS NORDEN -
NATURIMPRESSIONEN & GROSSARTIGE GÄRTEN
25.05. - 01.06.2019


Wer einen Garten anlegt, pflanzt sein Glück         Irisches Sprichwort

Die 'grüne Insel' und speziell ihr Norden ist reich an eindrucksvollen Gartenlandschaften. Die reizvolle
Landschaft mit grünen Hügeln, malerischen Küsten, imposanten Klippen und idyllischen Seen bildet
den Rahmen für farbenprächtige Gartenanlagen und Schlossparks. Blühende Rabatten werden oft
flankiert von uralten Bäumen. Exotische Gewächse, die einst die Pflanzenjäger von ihren Reisen
mitbrachten, sind heimisch geworden. Dank des Golfstroms und des milden Klimas gedeiht alles
äußerst prächtig. Dieses einzigartige Klima eröffnet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten für Gärtner
und Gartenarchitekten. So führte der Adel den akkuraten viktorianischen Stil ein, während der
berühmte Landschaftsarchitekt William Robinson auf eine natürlich wachsende Gartenbepflanzung
setzte. Entdecken Sie neben den Gärten auch die landschaftlichen Schönheiten der Insel, ihre
geheimnisvollen Geschichten und die Herzlichkeit der Iren.

Besonderheiten dieser Reise:
- Belfast & der botanische Garten
- Die Privatgärten von Grey's Abbey & Benvarden
- Weltnaturerbe Giant's Causeway
- Die Nordirische Seenplatte & der Garten von Florence Court
- Botanische Begleitung durch Erika Norkus


25.05.19 Flug nach Dublin & Weiterfahrt nach Belfast
Morgens Flug nach Dublin. Ihre Route führt in nördlicher Richtung in den britischen Teil Nordirland. Auf einer
Anhöhe über der Irischen See erhebt sich Ardgillan Castle, inmitten einer prächtigen Gartenanlage. Die Gärten
sind in Form von Gartenzimmern gestaltet, von denen jedes seinen eigenen Charakter hat. Mediterranes Flair
strahlt die Orangerie aus und in dem von Stauden eingefassten Küchengarten wachsen alte Gemüsesorten und
irische Apfelbäume. Am Nachmittag erreichen Sie Belfast. Die nordirische Hauptstadt liegt umgeben von grünen
Hügeln an der Mündung des Lagan Flusses. - 3 Ü in Belfast im Park Avenue Hotel.

26.05.19  Belfast & der Botanische Garten
Am Vormittag erkunden Sie Belfast bei einer Stadtrundfahrt. Die Stadt zeigt sich größtenteils in der Architektur
des 19. Jahrhunderts, als sie wirtschaftliches Zentrum Irlands war. Kopfstein gepflasterte Gassen mit urigen
Pubs aber auch elegante viktorianische Straßenzüge prägen die Altstadt. Auf dem Cave Hill thront Belfasts
Wahrzeichen, das mit zahlreichen Türmen geschmückte Belfast Castle. Pflanzenschätze aus der ganzen Welt
beheimatet der Botanische Garten. Schon von weitem beeindruckt das historische Palmenhaus mit seiner Glasund
Eisenkonstruktion. Es ist ein Werk des Architekten Richard Turner, der auch das Palmenhaus von Kew
Garden in London schuf. Ein weiteres Beispiel viktorianischer Gartenbaukunst ist der Tropical Ravine. In diesem
phantasievoll gestalteten Dschungel gedeihen tropische Pflanzen wie Lilien, Orchideen, Guaven, Zimtbäume
und Bananenstauden. Zu der weitläufigen Anlage des Sir Thomas and Lady Dixon Park zählen ein Japanischer
Garten, ein Staudengarten und eine bedeutende Kameliensammlung. Berühmt ist der City of Belfast
International Rose Garden mit seiner Rosenkollektion. Ab Mitte Mai beginnen die ersten Rosen zu blühen.

27.05.19  Beeindruckende Gärten in schöner Natur
Südlich von Belfast erstreckt sich die 'Ards Peninsula'. Umgeben vom Strangford Lough im Westen und einer
Reihe von Sandstränden im Osten, ist diese Halbinsel von außergewöhnlicher Schönheit. Das Herrenhaus Mount
Stewart im Norden der Halbinsel wird eingerahmt von großzügig gestalteten Gärten. Sie präsentieren die ganze
Bandbreite der Gartenkunst - vom formalen italienischen Garten, über den spanischen Senkgarten bis hin zum
englischen Landschaftspark. Die Gärten gehen zurück auf Gräfin Edith of Londonderry, der es gelang, Pflanzen
aller Kontinente und die diversen Bepflanzungsstile kunstvoll miteinander zu verbinden. Irische Säuleneiben
markieren den Eingang zum Shamrock Garten. Hier sieht man u.a. die aus Begonien gestaltete 'Red Hand', das
Wappensymbol der Provinz Ulster und verschiedene Formschnittgebilde wie die zu einer keltischen Harfe
beschnittene Eibe. Das Herrenhaus präsentiert sich zum großen Teil in seiner Originalausstattung. - Der älteste
Landschaftsgarten Irlands gehört zum privaten Anwesen Grey Abbey. Im Southern-Hemisphere-Garden
gedeihen hauptsächlich aus Chile stammende Pflanzen, darunter der chilenische Feuerbaum und die chilenische
Honigpalme. Dazu kommen Pflanzen aus Südafrika, Neuseeland, Tasmanien und Brasilien. Zur Anlage gehören
ebenfalls ein Gemüse- und Rosengarten und in den Ruinen der alten Abtei hat die Hausherrin einen
Kräutergarten angelegt.

28.05.19  Naturschauspiele - Die Antrim Küste & der Giant’s Causeway
In Belfast beginnt die Causeway Coastal Route, eine der großartigsten Küstenstraßen mit atemberaubenden
Ausblicken und herrlichen Landschaftsbildern. Die ‚Glens of Antrim’ sind tief eingeschnittene Täler mit
bewaldeten Hängen und kleinen Wasserfällen. An der Nordküste erwartet Sie Nordirlands größtes Naturwunder,
der Giant’s Causeway – der Damm der Riesen. Eindrucksvoll ist der Anblick der direkt am Meer liegenden, aus
unzähligen verschachtelten Basaltsäulen bestehenden Naturlandschaft. Die senkrecht aufragenden Säulen sind
vulkanischen Ursprungs und entstanden vor etwa 60 Millionen Jahren nach einer unterirdischen Eruption. Im
Besucherzentrum erfahren Sie alles über die Entstehung, Geschichte und Mythen des UNESCO Weltnaturerbes.
Am Nachmittag besuchen Sie Benvarden Garten. Seit 1794 ist das Anwesen im Besitz der Montgomerys, einer
der einflussreichen Adelsclans in Nordirland. Innerhalb einer geschwungenen, zwölf Fuß hohen Mauer liegen
die Gärten mit krautigen und gemischten Rabatten und einem Fischteich mit Springbrunnen, umgeben von
Rosenbeeten. Die beiden Küchengärten gehen zurück auf das 17. Jh.. Heute gedeihen hier Gemüse und
Spalierobst für den Verkauf. Im Blumengarten wachsen zwei Magnolien, die 1949 von der Großmutter des
jetzigen Hausherrn Hugh Montgomery gepflanzt wurden. 3 Ü im Hotel Villa Rose/ Ballybofey/ Donegal

29.05.19  Die Nordirische Seenplatte
Die Grafschaft Fermanagh im Westen Nordirlands ist zu einem Drittel von Wasser bedeckt. Als schönster See
gilt der Lough Erne, an dessen Ufer seltene Pflanzen wachsen. Der mehr als 70 km lange See mit unzähligen
Wasserläufen und Buchten sowie mehr als 150 kleinen Inseln gleicht einem Labyrinth. In dieser Seenlandschaft
unternehmen Sie eine Schifffahrt von Enniskillen nach Devinish Island. In der ursprünglichen Natur der Insel
befand sich einst die bedeutendste religiöse Stätte Irlands. Heute ragen von dem mittelalterlichen Kloster die
Reste der Kirche, das 2 Meter hohe Kreuz und ein markanter Rundturm als steinerne Zeugen in die grüne
Landschaft. - Als eines der ältesten Herrenhäuser der Region gilt das im Rokokostil erbaute Florence Court am
Fuße der Cuilcagh Berge. Der Sitz des Earl of Enniskillen ist umgeben von einer weitläufigen Parkanlage.
Waldwege führen zu einem besonderen Baum, der Irischen Säuleneibe (Taxus baccata 'Fastigiata'). Er ging
hervor aus ab von einem im 19. Jh. entdeckten Sämling und sämtliche weitere Exemplare stammen von dieser
einen Pflanze ab. Der einstige Küchengarten wurde in einen Ziergarten umgestaltet. Am Fuß einer langen von
Glyzinien, Clematis und Rosen berankten Pergola wachsen Steindolden, Bergenien und Funkien.

30.05.19  Der Glenveagh Nationalpark
Inmitten der Berge von Donegal liegt der Glenveagh National Park, der größte der sechs irischen Nationalparks.
Er ist geprägt von dichten Wäldern, klaren Seen und Moorlandschaften mit seltener Flora und Fauna. In dieser
herrlichen Natur ist eine kleine Wanderung geplant. Im Herzen des Nationalparks, am Ufer des Lough Beagh
erfüllte sich der exzentrische Unternehmer John G. Adair im Jahr 1870 mit dem Bau des prunkvollen
Herrenhauses Glenveagh Castle einen Traum. Er soll mehr als 200 Pächter vertrieben haben, um deren Land
mit in die Anlage einzubeziehen. Seine Frau ließ die Gärten anlegen, die mit ihrer phantasievollen Bepflanzung
fast mediterran anmuten. Niedrige Buchshecken säumen Beete gefüllt mit Katzenminze, Armenischem Storchschnabel
und Gilbweiderich. Exquisit ist die Gehölzsammlung mit verschiedenen Ahornarten, Kamelien,
Podocarpus und vielem mehr. Unter den alten Griselina littoralis , Hängebirken, Stechpalmen und
Traubeneichen gedeihen exotische Arten. - Anschließend besuchen Sie St. Columbs, das Anfang des 19. Jh. für
den Rektor der Church of Ireland erbaut wurde. Das Haus und das Gelände wurden von dem inzwischen
verstorbenen englischen Künstler Derek Hill, der viele seltene und ungewöhnliche Bäume und Sträucher
pflanzte, in eine Oase künstlerischer Schönheit verwandelt.

31.05.19  Fahrt nach Dublin
Gegen Mittag erreichen Sie Dublin. Eine kurze Stadtrundfahrt führt vorbei an den wichtigsten
Sehenswürdigkeiten wie dem historischen General Post Office, dem Trinitiy College, den georgianischen
Stadthäusern und der St. Patrick's Cathedral. In einer Whiskey-Destille, erfahren Sie alles über die Herstellung
des irischen Nationalgetränks. Nach dem Rundgang darf natürlich eine Kostprobe nicht fehlen.
1 Ü im Trinity City Hotel/ Dublin
01.06.19 Am Vormittag Rückflug


REISEPREIS :  € 1.890                EINZELZIMMERZUSCHLAG:  € 270


EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
 - LH Linienflug Frankfurt - Dublin
 - Steuern & Gebühren
 - Transfers & Ausflüge in komfortablem Reisebus
 - 7 Ü/HP in 4 Sterne Hotels
    Frühstück + Abendessen im Hotel
 - Rundreise lt. Programm
 - Sämtliche Eintrittsgelder lt. Programm
 - Fähre Enniskillen - Devenish Island
 - Besuch einer Whiskey Destillerie
 - Tea Time
 - 1 Reiseführer (pro Zimmer)
 - Gesetzlicher Reisepreis-Sicherungsschein
 - Deutschsprachige Reiseleitung ab/ bis Dublin
-  Botanische Begleitung Erika Norkus


NICHT EINGESCHLOSSEN:
• Innerdeutsches Rail & Fly Ticket 2. Kl. nach/ ab Frankfurt ca. € 64
• Innerdeutsche Anschlussflüge sowie Anschlussflüge von Österreich und der Schweiz auf Anfrage
• Reise-Rücktrittversicherung (kann über uns abgeschlossen werden)


Erika Norkus - An ihre Ausbildung im Zierpflanzenbau schloss sich das Gartenbau-Studium an. Die Diplom-Ingenieurin leitet seit vielen Jahren den Ausbildungs-Bereich des Botanischen Garten der Universität Hamburg. Hier bildet sie junge Gärtner/innen in den Bereichen Zierpflanzenbau und Staudengärtnerei aus. Studienreisen führtem sie in den Mittelmeer-Raum, nach England und Skandinavien.


Wichtige Informationen
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen: Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 6 Wochen vor
Reisebeginn kann die Reise storniert werden. Der Kunde erhält die geleistete Anzahlung zurück.
Einreisebestimmungen: EU-Bürger benötigen für die Einreise nach Irland einen gültigen Personalausweis
oder Reisepass. Für Bürger aus Nicht-EU Staaten können evtl. abweichende Einreisebestimmungen gelten.
Programmänderungen durch Leistungsträger, Wetterbedingungen oder sonstige Umstände sind vorbehalten.
Dieser Vorbehalt gilt auch für die Besuche von Privatgärten.
Mobilität: Unser Reiseprogramm beinhaltet Gartenbesuche und kleine Wanderungen, die mit einem normalen
Maß an Fitness zu bewältigen sind. Die Reise ist nicht geeignet für Menschen mit eingeschränkter Mobilität.
Sollten Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sein, sprechen Sie uns bitte an.

Ihre Hotels (vorbeh. Änderungen)
Park Avenue Hotel/ Belfast **** - im Osten der Stadt gelegen, ca. 3 km entfernt vom Zentrum.
56 Zimmer ausgestattet mit DU/WC/ Internet Zugang, digitalem TV. Das Hotel verfügt über ein Restaurant und
eine Bar/ Lounge
Villa Rose Hotel & Spa **** - familiengeführtes Hotel im Zentrum von Ballybofey
55 stilvoll eingerichtete Zimmer mit TV, Safe, Tee- und Kaffeezubereiter
Trinity City Hotel/ Dublin **** - im Herzen der Stadt gelegen, nicht weit entfernt vom Trinity College,
Grafton Street und Temple Bar. 195 Geschmackvoll und modern gestaltete Zimmer, Hotelrestaurant und Bars.

© Copyright 2018. Ravenala Touristik GmbH             Impressum      Datenschutz      Allgemeine Reisebedingungen     Pauschalreise-Formblatt      Reiseversicherung     Reiseanmeldung