SOMMERGÄRTEN IN DER GRAFSCHAFT KENT
07.07. - 12.07.2019

 

Der Garten ist ein Freund, den man jeden Tag besuchen kann   Englische Gartenweisheit

Willkommen im 'Garten Englands'. - Die Grafschaft Kent beeindruckt mit Gartenparadiesen, die sich im
Sommer von ihrer schönsten Seite zeigen. Die Landschaft ist geprägt von Wäldern, kleinen Dörfern mit
den typischen Darrhäusern, Hopfenfeldern und Obstplantagen. Seit jeher zog diese malerische Region
vor den Toren der Weltstadt London zahlreiche Adlige und Künstler an. Ihre Herrenhäuser schmückten
sie mit phantasievollen Gärten. Eingebettet in die schöne Landschaft liegen auch zahlreiche Weingüter,
denn das milde Klima und die guten Böden lassen in Südengland hervorragende Weine reifen.

Besonderheiten dieser Reise:
- Sissinghurst Castle Garden
- Der Cottage Garden Great Dixter
- Hever Castle & seine Gärten
- Besuch eines Weingutes
- Begleitung durch Michael Braun

07.07.19   Flug nach London, Emmetts Garden & Great Comp
Als Einstieg in die Welt der englischen Gärten besuchen Sie Emmetts Garden in der Nähe von Sevenoaks, reizvoll
an einem der höchsten Plätze von Kent gelegen. Ende des 19. Jh wurde dieser Garten angelegt, der 'nicht gestaltet
und kaum geplant wurde', wie der berühmte Gartengestalter Graham Stuart Thomas einst treffend feststellte. Im
Sommer zeigt sich der Rosengarten von seiner schönsten Seite. Nachdem Sie sich in der Scheune von Emmetts bei
einem Sandwich Buffet gestärkt haben, fahren Sie zum Garten Great Comp, der sich rund um das Herrenhaus aus
dem 17. Jh. erstreckt. Phantasievolle Themengärten machen seinen Charme aus, darunter der Italienische Garten
mit einer Salbeisammlung.

08.07.19   Sissinghurst Castle & Great Dixter
Einer der berühmtesten Gärten weltweit ist Sissinghurst Castle Gardens. Die Schriftstellerin Vita Sackville-West
und ihr Ehemann Sir Harold Nicolson kauften Anfang der 1930er Jahre die Ruine von Sissinghurst und schufen
die beeindruckende Gartenanlage. Buchsbaumhecken, kleine Mauern und Eibensäulen teilen die einzelnen
Gartenräume, die so konzipiert sind, dass zu jeder Jahreszeit einige von ihnen in Blüte stehen. Ein besonderer
Anziehungspunkt ist der legendäre 'Weiße Garten'. Umrahmt von grünem Buchsbaum blühen die Pflanzen in allen
Weiß-Schattierungen. Im bunten Cottage Garten leuchten viele Blumen in Rot- und Gelbtönen. - Das von bunten
Gärten umgebene Landhaus Great Dixter verdeutlicht auf bäuerlich-ländliche Weise das Motto ‘my home is my
castle’. Über viele Jahre experimentierte der bekannte Autor Christopher Lloyd mit Gartenbepflanzungen und schuf mit neuen Ideen einen ungewöhnlichen Garten. Das Long Border, ein über 5 m breites Blumenbeet, gestaltet nach den ungewöhnlichen Pflanzenkombinationen des Christopher Lloyd, ist eine besondere Augen-weide.
Farbenprächtig bepflanzte Rabatten umgeben den Sunken Garden, der von einem Wasserbecken dominiert wird.

09.07.19   Die Landsitze Hever Castle & Penshurst Place
Hever Castle war die Heimat von Anne Boleyn, der zweiten Ehefrau von Heinrich VIII. Voller Schönheit präsentiert
sich die üppige Gartenlandschaft, die zu Beginn des 20. Jh. von William Waldorf Astor aus ihrem Dornröschenschlaf
erweckt wurde. Den Mittelpunkt bildet das mit Statuen geschmückte Italienische Parterre, in dem Wärme liebende
Pflanzen und Blütensträucher entlang alter Mauern wachsen. - Die von italienischen Lustgärten inspirierte
Gartenanlage Penshurst Place zählt zu den ältesten formalen Gärten Englands. Eine Allee uralter Eiben führt zum
gotischen, mit Zinnen geschmückten Herrenhaus, vor dem sich ein Parterre im italienischen Stil erstreckt.
Eibenhecken unterteilen die Gartenzimmer, wie den Nussbaumgarten, den Rosengarten und den mit rot-weißblauen Pflanzen gestalteten Union-Jack Garden.

10.07.19   Ein Privatgarten, Godinton House & ein Weingut
Am Vormittag besuchen Sie einen Privatgarten. Auf einem ehemaligen Gutsgelände und mit herrlichen Ausblicken
in die umgebende Landschaft haben sich die Besitzer ein blühendes Paradies geschaffen. Phantasievoll bepflanzte
Blumenrabatten und ummauerte Gartenzimmer, geschmückt mit Kunstobjekten machen den Charme des Gartens
aus. - Inmitten einer alten Parklandschaft mit stattlichen Stieleichen und Edelkastanien liegt das Anwesen Godinton
House. Die Gartenräume wurden Ende des 19. Jh. von Sir Reginald Blomfield angelegt. Es gibt einen italienischen
Garten mit mediterraner Flora, geschmückt mit Statuen, und einen farbenprächtigen Rosengarten. Die Rabatten zu
beiden Seiten des Seerosenteiches sind bepflanzt mit Lavendel und Zierdisteln. Godinton ist Sitz der englischen
Delphinium Gesellschaft und so zeigen Schaubeete die unterschiedlichsten Ritterspornsorten. - Zu den führenden
Weingütern zählt die Chapel Down Winery, deren Weine schon bei der Hochzeit von Prinz William und Kate serviert wurden. Neben Weiß- und Rotweinen der Rebsorten Pinot Noir, Chardonnay und Pinot Blanc werden hier hochwertige Schaumweine produziert. Nach einem Spaziergang in den grünen Weinhügeln und dem zum Weingut gehörenden Kräutergarten lassen Sie den Ausflug bei einem Glas Wein ausklingen.

11.07.19   Die Gärten von Scotney Castle & Ightham Mote
Romantisch, von Rosen und Wisteria berankt, zeigt sich die Ruine von Scotney Castle. Sie bildet den Rahmen für
den Landschaftspark mit einem See, Obstgärten und blühenden Sträuchern. Angelegt wurde der Garten um 1800
von der Familie Hussey nach den Ideen so berühmter Gartengestalter wie William Kent und Gertrude Jekyll. - In
der Nähe von Sevenoaks liegt das Herrenhaus Ightam Mote, das heute vom National Trust betreut wird. Historische
Gärten, die teilweise noch aus dem 14. Jh. stammen, umgeben das in einem Tal gelegene Anwesen. Es gibt üppig
bepflanzte Staudenrabatten, kleine Gartenzimmer, einen Obsthain und einen Gemüsegarten, in dem längst
vergessene Sorten wachsen. Der Waldgarten mit seinem alten Baumbestand sowie der ornamental angelegte
Wassergarten mit Kaskaden wurden im 19. Jh. geschaffen.

12.07.19 Wisley Garden & Rückflug
Wisley Garden, der weitläufige Schaugarten der Royal Horticultural Society, vermittelt ein vollständiges Bild der
unterschiedlichen Stile des britischen Gartenspektrums. Gleich hinter dem Haupteingang liegt das Wahrzeichen von Wisley, das im Tudor Stil errichtete Herrenhaus, in dem heute ein botanisches Institut untergebracht ist. Im formalen Garten werden je nach Jahreszeit die symmetrischen Beete mit bunten Blumen bepflanzt. In dem durch Mauern abgetrennten ‚Walled Garden’ gedeihen kälteempfindliche Stauden, Sträucher und Kletter-pflanzen.
Sehenswert sind die reich bestückten Gewächshäuser, der Steingarten und der naturnahe Wildgarten. Ein besonderes Schmuckstück ist der nach einem Entwurf der Gartengestalterin Penelope Hobhouse angelegte Country Garden. Das Gartencenter von Wisley bietet ein gut sortiertes Angebot an Pflanzen und Gartenbüchern.
Abends Rückflug von London Heathrow.

 

REISEPREIS:  € 1.790       EINZELZIMMERZUSCHLAG:  € 230

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
 - Flug Hamburg o. Frankfurt - London
 - Gebühren & Steuern
 - Komfortabler Reisebus
 - 5 Ü/HP im Tudor Park Marriott Hotel****
 - Ausflüge & Gartenbesichtigungen lt. Programm
 - Sandwich Lunch in Emmetts Garden
 - Weinprobe
 - Sämtliche Eintrittsgelder (ca. € 180)
 - Ein Reiseführer pro Zimmer
 - Gesetzlicher Reisepreis-Sicherungsschein
 - Deutschsprachige Reiseleitung
 - Botanische Begleitung Michael Braun

NICHT EINGESCHLOSSEN:
• Reise-Rücktrittversicherung (kann über uns abgeschlossen werden)
• Flüge von weiteren Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Anfrage

MICHAEL BRAUN - An die Gärtnerlehre und Tätigkeiten in verschiedenen Botanischen Gärten, u.a. in
Großbritannien und USA, schloss sich das Studium zum Gartenbau-Ingenieur mit Schwerpunkt Zierpflanzenbau an.
Seit 1995 ist er Technischer Leiter des Botanischen Gartens der Universität Kiel.

Ihr Hotel (vorbeh. Änderung):
Tudor Park Marriott Hotel****, Maidstone. Das in ländlicher Umgebung gelegene Hotel besitzt einen eigenen
Golfplatz. Es verfügt über 1 Restaurant, 2 Bars, einen Spa-Bereich sowie einen Innenpool. Die 120 Zimmer sind
ausgestattet mit über Bad/DU/WC, Föhn, SAT-TV, Klimaanlage und Kaffee/ Tee-Zubereiter.

 

Wichtige Informationen
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 6 Wochen vor Reisebeginn kann die Reise storniert werden.
Der Kunde erhält die geleistete Anzahlung zurück.
Programmänderungen durch Leistungsträger, Wetterbedingungen oder sonstige Umstände sind vorbehalten
Mobilität: Unser Reiseprogramm beinhaltet Gartenbesuche, die mit einem normalen Maß an Fitness zu bewältigen
sind. - Die Reise ist nicht geeignet für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Sollten Sie in Ihrer Mobilität
eingeschränkt sein, sprechen Sie uns bitte an.
Einreise für EU-Bürger: Sie benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Für nicht EU-Bürger
gelten evtl. abweichende Einreisebestimmungen.

© Copyright 2018. Ravenala Touristik GmbH             Impressum      Datenschutz      Allgemeine Reisebedingungen     Pauschalreise-Formblatt      Reiseversicherung     Reiseanmeldung