SCHOTTLAND
SPÄTSOMMERLICHE GÄRTEN & DIE HIGHLANDS
17.09. - 24.09.2019

Schenk´ einem Schotten ein Stück Land auf Grönland, und er legt zuerst einen Garten an!
Schottisches Sprichwort

Begünstigt durch den wärmenden Golfstrom überrascht die üppige, fast mediterrane Flora dieser
nördlichen Region Schottlands und so entstanden außergewöhnlich farbenfrohe Gärten. Viele der Gärten
sind reich an exotischen Pflanzenschätzen, insbesondere aus dem Himalaja und China. Ab September
hüllt sich die Natur allmählich in ihr herbstliches Farbenkleid. Ein Meer von blauviolettem Heidekraut
bedeckt die hügeligen Hochmoore und bunt leuchtet das Laub der Bäume. Wer denkt bei Schottland
nicht zunächst an die wildromantischen Highlands mit ihren bewaldeten Tälern, majestätischen Bergen
und geheimnisvollen tiefen Seen, den Lochs. Fjordähnlich ziehen sich diese weit in das Land hinein.
Erleben Sie mit uns die atemberaubende Natur dieses sympathischen Landes.

Besonderheiten dieser Reise
-Die subtropischen Inverewe Gardens
-Die Schlossgärten von Drummond Castle & Blair Castle
-Besuche ausgewählter Privatgärten
-Schifffahrt auf dem Loch Ness & Urquhart Castle
-Botanische Begleitung Dr. Martin Nickol

17.09.19  Flug nach Edinburgh & Fahrt nach Pitlochry
Vormittags Flug nach Edinburgh. Als Einstimmung in die Welt der schottischen Gärten besuchen Sie den privaten
Cluny Garten in der Grafschaft Perthshire. Er wurde Anfang der 1950er Jahre im Stil eines Waldgartens angelegt.
Die damaligen Besitzer hatten ein Faible für Flora aus dem Himalaja und so bepflanzten sie den Garten mit
exotischen Gehölzen und ungewöhnlichen Stauden. Neben einer großen Sammlung asiatischer Primeln wartet er
mit Prachtlilien, Waldlilien und Herbstkrokussen auf. Am späten Nachmittag erreichen Sie das hübsche Städtchen
Pitlochry, Ihr Domizil für die ersten 3 Tage.

18.09.19  Branklyn Garden & Scone Palace
Ihr heutiger Ausflug beginnt mit dem Besuch von Branklyn Garden in der Nähe der Stadt Perth, ein Garten voller
botanischer Überraschungen. Er gilt als typischer 'plantsmen garden', so nennt man den im 19. Jh. populär
gewordenen Gartentyp des Liebhabergartens. Auf engstem Raum wachsen bunte Stauden, Lavendelheide,
Strauchveronika, Spindelsträucher und Nieskraut. Zu den Pflanzenschätzen zählen Himalaja Mohn und japanischer
Ahorn, der mit seinen dunklen Blättern malerisch über einen Teich ragt. - Ein weitläufiger Landschaftsgarten,
geschaffen Ende des 18. Jh., umgibt Scone Palace, die Residenz des Earl of Mansfield. Bemerkenswert ist das
Pinetum, das mit mehr als 50 uralten Koniferen und Baumriesen aufwartet, darunter eine majestätische Douglasie.
Sie wurde 1826 aus den ersten von der amerikanischen Westküste mitgebrachten Samen gezogen. Der Ort von
Scone Palace ist für die schottische Geschichte von großer Bedeutung, denn bis ins Jahr 1559 stand hier die
Krönungskirche der schottischen Herrscher.

19.09.19  Drummond Castle & Glamis Castle
Eine dichte Buchenallee führt zum ehrwürdigen Drummond Castle, hinter dem sich kunstvoll gestaltete
Terrassengärten im italienischen Stil erstrecken. Die Gartenanlage wurde schon im frühen 17. Jh. geschaffen und
zeigt die Liebe schottischer Gartengestalter für üppige Verzierung. Farbenfrohe Herbstblumen füllen die mit Buchs
eingefassten Rabatten. Aufgelockert wird die blühende Geometrie durch Vasen und italienische Skulpturen sowie
durch Stechpalmen und Wacholder. Auf der Terrasse begeistern die in Form geschnittenen Eiben, die zusammen
mit den Blumenrabatten aus Lavendel und Silber-Immortellen das Muster der schottischen Flagge darstellen. -
Beeindruckend ist die Lage von Glamis Castle vor der Kulisse der Grampion Mountains. Die Mutter der jetzigen
Queen verbrachte hier ihre Kindheit und noch heute erinnert vieles im Palast an die Verbindung zum Königshaus.
Umgeben ist das Anwesen von facettenreichen Gärten, darunter der Italienische Terrassengarten, bepflanzt mit
mediterranen Gewächsen. Neu angelegt wurde der Walled Garden, in dem Stauden, Rosen und Spalierobst
wachsen.

20.09.19  Blair Castle, Cawdor Castle & schottischer Whisky
Das schneeweiße Blair Castle ist die Residenz der Herzöge von Atholl und bekannt durch die Atholl Highlander,
Europas letzte private Armee. Der von Mauern eingefasste Herkules Garden wurde schon Mitte des 18. Jh. angelegt und zeigt eine reizvolle Mischung von Nutz- und Zierpflanzen. Aufgelockert von Teichen mit kleinen Inseln und Skulpturen wachsen Stauden neben Obstbäumen und Gemüsepflanzen. Es gibt auch einen Waldgarten mit uralten Baumriesen. Eine herrliche Panoramafahrt führt durch den Cairngorms Nationalpark zum Cawdor Castle. Dieses im Osten der Highlands gelegene Anwesen ist umgeben von kunstvoll angelegten Gärten. Der einstige, von Mauern gerahmte Küchengarten wurde in ein Labyrinth umgewandelt, in dem für Cottagegärten typische Pflanzen den Ton angeben. Raffinierte Muster prägen die mit Artischocken, Lavendel und Kräutern bepflanzten Beete. - Zum
Abschluss des Ausfluges besuchen Sie die Edradour Distillery, Schottlands kleinste Whisky Brennerei und exklusiver Lieferant für das House of Lords in London. Seit 250 Jahren wird hier Malt Whisky produziert, den Sie nach einer Führung verkosten. Am frühen Abend erreichen Sie Inverness, die 'Hauptstadt der Highlands' und das kulturelle Zentrum des Nordens von Schottland. 3 Übernachtungen im Penta Hotel, Inverness

21.09.19  Inverewe Garden
Heute besuchen Sie Inverewe Garden, der am nördlichsten gelegene botanische Garten der Welt und einer der
schönsten Gärten Schottlands. Auf landschaftlich abwechslungsreicher Strecke erreichen Sie die schottische
Nordwestküste. Malerisch umrahmt vom Loch Ewe erstreckt sich auf einer Halbinsel die weitläufige Gartenanlage.
Dank der bevorzugten Lage am Golfstrom kann er mit einer für diese Region untypischen und vielfältigen Flora
aufwarten. Verschlungene Pfade führen durch die Gartenlandschaften, die das Flair eines natürlichen Dschungels
ausstrahlen. Zahlreiche Pflanzen stammen aus Australien, Neuseeland, China, Japan und Südamerika. Großblättrige Rhododendren aus dem Himalaja und Laternenbäume aus Chile wachsen neben Baumfarnen, Palmen, Zwiebelblumen aus Südafrika, mediterranen Zistrosen und neuseeländischem Eukalyptus. In der Nähe des Hauses liegen die terrassenartig angelegten Zier- und Gemüsegärten. Geschaffen wurde der Garten Mitte des 19. Jh., heute liegt er in der Obhut des National Trust.

22.09.19  Loch Ness, Urquhart Castle & ein Privatgarten
Eindrucksvoll thronen die Ruinen von Urquhart Castle auf einem Landvorsprung über dem weiten Loch Ness. Der
36 km lange und bis zu 240 Meter tiefe See zählt zu den größten Gewässern Schottlands und erlangte durch das
legendäre Ungeheuer 'Nessie' Berühmtheit. Nach einer Bootsfahrt auf dem Loch Ness besuchen Sie die Überreste
von Urquhart Castle, das im Mittelalter zu den größten Burgen des Landes gehörte. Vom imposanten Tower House,
dem am besten erhalten Teil der Burg aus bieten sich Ihnen herrliche Ausblicke auf Schottlands berühmtesten See
und das Great Glen Tal. - Am Nachmittag sind Sie zu Gast in einem Privatgarten, dessen besonderer Charme ein
Terrassengarten und ein Wassergarten sind.

23.09.19  Ausgewählte Privatgärten
Auf Ihrer Fahrt Richtung Süden stehen zwei phantasievoll bepflanzte Privatgärten auf dem Programm. Die Besitzer
werden Sie persönlich begrüßen und durch ihre blühenden Gartenparadiese führen. In einem der Gärten wird
Ihnen Tee und Gebäck serviert. Ein Stopp gilt dem malerisch am Ufer des Flusses Tay gelegenen Bilderbuchdorf
Dunkeld. Gegend Abend erreichen Sie den Ort Dunfermline. 1 Übernachtung im Keavil House Hotel

24.09.19  Rückflug Edinburgh - Frankfurt
Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen von Edinburgh und vormittags Rückflug nach Frankfurt.

 

REISEPREIS: € 2.390            EINZELZIMMERZUSCHLAG: € 410

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:
• LH Linienflug Frankfurt - Edinburgh - Frankfurt
• Gebühren & Steuern
• 7 Ü/ HP in 4 Sterne Hotels
• Transfers & Rundreise in komfortablem Reisebus
• Sämtliche Eintrittsgelder (Wert ca. € 220)
• Schifffahrt auf dem Loch Ness
• Whiskyprobe
• 1 x Tee & Kuchen im Garten
• Ein Reiseführer pro Zimmer
• Gesetzlicher Reisepreis-Sicherungsschein
• Deutschsprachige Reiseleitung
• Botanische Begleitung Dr. Martin Nickol

NICHT EINGESCHLOSSEN:
• Innerdeutsches Rail & Fly Ticket 2. Kl. nach/ ab Frankfurt ca. € 64
• Innerdeutsche Anschlussflüge sowie Anschlussflüge von Österreich und der Schweiz auf Anfrage
• Reise-Rücktrittversicherung (kann über uns abgeschlossen werden)

Dr. Martin Nickol M.A. - Der leidenschaftliche Biologe und Botaniker hat eine ausgesprochene Neigung zur
Kulturgeschichte und studierte deshalb auch Ägyptologie, Philosophie und Germanistik und späterhin
Erwachsenenbildung. Auf zahlreichen Reisen erforschte er die Flora der Nord- und Südhalbkugel. Er ist Mitglied
zahlreicher in - und ausländischer Fachgesellschaften und wurde u.a. zum Fellow der Linnean Society in London
gewählt. Seit 1998 ist er Kustos des Botanischen Gartens der Universität Kiel. Mit zahlreichen Ausstellungen,
Lehrveranstaltungen, Vorträgen, Seminaren und auf Exkursionen gelingt es ihm, seine Begeisterung für Gärten und
die Pflanzenwelt auf andere zu übertragen.

Ihre Hotels (vorbeh. Änderungen):
Atholl Palace Hotel****, Pitlochry
Traditionelles, in ländlicher Umgebung gelegenes Hotel (110 Zimmer) mit einer Gartenanlage, ca. 10 Gehminuten
vom Zentrum Pitlochrys entfernt. Neben einem Restaurant und einer Bar stehen den Gästen eine Terrasse, ein
beheizbarer Außenpool (saisonal) sowie ein Hallenbad zur Verfügung.
Penta Hotel****, Inverness
Modernes Hotel in zentraler Lage mit 90 Zimmern, ca. 10 Gehminuten in die Altstadt von Inverness. Das Haus
verfügt über ein Restaurant, eine Bar sowie ein Fitnesscenter.
Best Western Keavil House Hotel****, Dunfermline
Das Landhaushotel (100 Zimmer) liegt inmitten einer Parkanlage, ca. 3 km außerhalb des Zentrums von
Dunfermline. Ihnen stehen ein Restaurant, eine Bar sowie ein Innenpool zur Verfügung.
- Die Hotelzimmer sind ausgestattet mit Du/Bad/WC, Föhn, TV, Internetzugang und Kaffee-/Teezubereiter. -

Wichtige Informationen
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 6 Wochen vor Reisebeginn kann die Reise storniert werden.
Der Kunde erhält die geleistete Anzahlung zurück.
Programmänderungen durch Leistungsträger, Wetterbedingungen oder sonstige Umstände sind vorbehalten
Mobilität: Unser Reiseprogramm beinhaltet Gartenbesuche, die mit einem normalen Maß an Fitness zu bewältigen
sind. - Die Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Sollten Sie in Ihrer Mobilität
eingeschränkt sein, sprechen Sie uns bitte an.
Einreise für EU-Bürger: Sie benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Für nicht EU-Bürger
gelten evtl. abweichende Einreisebestimmungen.

© Copyright 2018. Ravenala Touristik GmbH             Impressum      Datenschutz      Allgemeine Reisebedingungen     Pauschalreise-Formblatt      Reiseversicherung     Reiseanmeldung